Lade Veranstaltungen

« All Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

JazzTube Festival: Triosence

5. November @ 19:00 - 23:00

Triosence

Bildquelle : Triosence [Promotion]

CTS EVENTIM Ticketservice

[Anzeige] Dies ist ein Affiliate-Link. Sie werden zum Eventim Ticketservice weitergeleitet.
Mit dem Bezug Ihrer Tickets über diesen Link unterstützen Sie das kostenlose Angebot dieser Webseite.

CTS EVENTIM Ticketservice

Abendkasse

Abendkasse : 25,- € normal / 20,- € erm. - Festival Ticket 55,- € (3. bis 5. November 2017)

Triosence

Doppelkonzert

„Die neuen Gesichter des deutschen Jazz“ So nennt der stern das Trio um Bernhard Schüler (Piano) mit Omar Rodriguez Calvo (Bass) und Stephan Emig (Schlagzeug) und vergibt Höchstnoten für ihre CDs.

Seit Entstehung der Band 1999 hat triosence in Deutschland so ziemlich alles abgeräumt, was es an Jazzpreisen zu gewinnen gibt und auch im Ausland zählt sie mittlerweile zu den erfolgreichsten Jazzimporten.
So schreibt das japanische Swing Journal anlässlich ihres Debütalbums “First Enchantment” 2002 beispielsweise vom “Pianotrio, das unseren Eindruck vom steifen deutschen Jazz weggewischt hat“.
In ihrem Tourplan stehen neben Deutschland Konzerte und Tourneen in den USA, Brasilien, Japan, Taiwan, Malaysia, Spanien, Norwegen, Türkei, Libanon und Albanien u.a.
Über die Jahre hat die Band einen unverwechselbaren eigenen Stil entwickelt, den sie selbst als songjazz bezeichnet.
Die Melodie betonte Mischung aus Jazz, Fusion, Folk und World Music überzeugt nicht nur Kenner sondern auch jene, die mit Jazz bislang wenig anfangen konnten.

Triosence Trailer auf Vimeo


Besetzung:
 Bernhard Schüler (Piano), Omar Rodriguez Calvo (Bass), Stephan Emig (Schlagzeug)Am 31. März 2017 erschien das 7. Album von triosence „hidden beauty“ bei SONY Music, Okeh Records mit anschließender internationaler CD-Release Tour.


Tamara Lukasheva Quartett

Tamara Lukasheva Quartett
Tamara Lukasheva Quartett – © Mark-Steffen Göwecke

Neuer Deutscher Jazz Preis Mannheim 2017 (Publikumspreis)

Das junge Kölner Jazz-Quartett widmet sich ganz den Kompositionen der Musikerin und Sängerin Tamara Lukasheva.

Die junge Ukrainerin war bislang vor allem als Sängerin erfolgreich, tritt nun aber vermehrt auch als Komponistin und Arrangeurin in Erscheinung.
Ihre Stücke verbinden folkloristische Elemente aus der Ukraine mit der Klangwelt des europäischen Modern Jazz und der zeitgenössischen Klassik. Sie folgen dabei einer detailliert durchdachten Motiventwicklung und einem streng und klug geplanten Aufbau, lassen aber immer genügend Raum für expressive Soli. Die Melodien sind emotional eingängig und direkt, beruhen jedoch stets auf rhythmisch wie harmonisch raffinierten Strukturen. Bei aller hintergründigen Komplexität strahlen die Kompositionen eine eindringlich dichte Atmosphäre aus, die das Publikum in eine bemerkenswerte neue Welt einlädt.

Tamara’s Stimme ist wandlungsfähig, quicklebendig, voller Überraschungen und technisch auf höchsten Stand – Jazzthetik

Tamara Lukasheva kam 2010 für ein Gesangs- und Kompositionsstudium nach Köln und gehört inzwischen aufgrund ihrer enormen Vielseitigkeit und Virtuosität zu den gefragtesten Sängerinnen der deutschen Jazzszene. Sie ist bekannt für die extreme Präzision ihrer Stimmführung, die technisch wie harmonisch souveränen Improvisationen und die emotionale und klangliche Bandbreite ihrer Live-Auftritte.

Großes, buntes Ohrenkino – WAZ Zeitung, Essen

Als Solistin wurde sie mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, so gewann sie 2013 den 1. Preis beim internationalen Master-Jam-Fest in Odessa, 2012 den 1. Preis beim Finsterwalder Jazz/Pop-Wettbewerb und 2011 den 1. Preis sowie den Publikumspreis beim Internationalen Wettbewerb Voicingers für Jazz-Gesang in Polen. Darüber hinaus gewann sie in ihrer ukrainischen Heimat zahlreiche Nachwuchspreise.

Tamara Lukasheva Quartett auf YouTube

Im Januar 2016 ist die erste Platte des Quartetts ‚’’Patchwork Of Time’’ bei ‚’’Jazz Thing/Next Generation’’ erschienen.Die Musiker des Quartetts lernten sich 2010 an der Musikhochschule Köln kennen und spielen seither konsequent in dieser Formation zusammen. Alle vier haben einschlägige Erfahrung auf nationalen wie internationalen Bühnen gesammelt, teilweise mit den renommiertesten Stars der internationalen Jazzszene.

Das Tamara Lukasheva Quartett war auch 2017 erfolgreich:  Neuer Deutscher Jazz Preis Mannheim 2017
Am 07. und 08. April 2017 hat die IG Jazz Rhein-Neckar e. V. zum zwölften Mal den Neuen Deutschen Jazzpreis in der Alten Feuerwache Mannheim vergeben. Nach mehreren herausragenden Konzerten, hat das Publikum am Ende entschieden, wer die drei Preise mit nach Hause nehmen darf.
Tamara Lukasheva ist auch Gewinnerin des SIGNUM-communication-Solistenpreises.

Besetzung: Tamara Lukasheva (Gesang) Sebastian Scobel (Piano)
Jakob Kühnemann (Kontrabass) Antoine Duykers (Schlagzeug)

Dieses Konzert wird unterstützt von:

Die Berater auf der Adenauerallee 132 a in Bonn


 

CTS EVENTIM Ticketservice

[Anzeige] Dies ist ein Affiliate-Link. Sie werden zum Eventim Ticketservice weitergeleitet.
Mit dem Bezug Ihrer Tickets über diesen Link unterstützen Sie das kostenlose Angebot dieser Webseite.

Ticket Pantheon Theater Bonn

Abendkasse

Abendkasse : 25,- € normal / 20,- € erm. - Festival Ticket 55,- € (3. bis 5. November 2017)

Details

Datum:
5. November
Zeit:
19:00 - 23:00
Veranstaltungskategorien:
,
Veranstaltung-Tags:
, , , , , , ,
Webseite:
Homepage »

Weitere Angaben

Bildquelle
Triosence [Promotion]
Abendkasse
25,- € normal / 20,- € erm. - Festival Ticket 55,- € (3. bis 5. November 2017)

Veranstaltungsort

Pantheon Theater Bonn
Siegburger Str. 42
Bonn, Nordrhein-Westfalen 53229 Deutschland
+ Google Karte
Telefon:
+49 228 212521
Webseite:
https://goo.gl/Suhrf1