Lade Veranstaltungen

« All Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Jonathan Hofmeister Quartett

18. März @ 20:30 - 23:30

Matthew Halpin – Tenorsaxophon
Jonathan Hofmeister – Piano
David Helm – Bass
Fabian Arends – Schlagzeug

Während seines Auslandaufenthalts in Paris ist dem Pianisten Jonathan Hofmeister die Idee und Inspiration für sein neues Projekt gekommen. Die Kompositionen, welche er in diesem Zeitraum geschrieben hat, lassen großen Freiraum, um sie jedes Mal wieder neu entdecken und interpretieren zu können. Das ermöglicht dem Quartett große Intimität und Kreativität was ihr gemeinsames musikalisches Schaffen zu einer Entdeckungsreise werden lässt. Wohin sie diese führt, darf man immer wieder gespannt erwarten.
Seit 2017 ist das Quartett Preisträger der Werner Richard – Dr. Carl Dörken Stiftung. Ihr Debutalbum, auf welchem auch Bastian Stein zu hören ist, wird im Herbst 2018 erscheinen.

„Junge Meister mit reifem Spielwitz“
WZ

„Das Quartett zeigt großartiges Zusammenspiel und immer wieder spannende Soloimprovisationen der einzelnen Musiker“
nrw-Jazz

Jonathan Hofmeister (*1992) studiert seit 2011 an den Musikhochschulen in Köln und Paris Jazz- Klavier (u.a. bei John Taylor, Herve Sellin, Hubert Nuss). Als Pianist ist er bereits mehrfacher Preisträger (u.a. Biberacher Jazzpreis, Kemptener Jazzpreis, Jump’n’Jazz, Maastricht Jazz Award) und nkonzertierte in Europa (u.a. Umbria Jazz Festival, Burghausener Jazztage) und Südamerika. Seit 2014 ist er Mitglied des Bundesjazzorchesters. Er spielte Konzerte mit vielen unterschiedlichen Musikern, darunter Manfred Schoof, John Hollenbeck, Michael Moore, Bruno Castelluci, Billy Hart, Ben Monder, Ralph Alessi. Seit 2017 ist er Mitglied des Musikerkollektivs „jungesloft“.

Matthew Halpin Tenorsaxophonist | Komponist | Musikdozent | Recording ArtistGeboren in Dublin, Irland | 1991 | wohnhaft in Köln und Dublin2000 – 2008 Unterricht für klassisches und Jazzsaxophon | Royal Irish Academy of Music, Dublin2005 – 2009 Teilnahme an diversen Jazzworkshops in Europa und Canada | Veneto Jazz Festival | Banff International Workshop in Jazz | Sligo Jazz Project2010 IASJ – Den Haag, Niederlande | Repräsentant für Berklee College of Music2009 – 2013 BA | Berklee College of Music für Jazzsaxophon mit Vollstipendium | ausgewähltes Mitglied des Berklee Global Jazz Institute unter der Leitung von Danilo Perez (Klavier) and Marco Pignataro (Saxophon)2015 DEBUT-ALBUM | The Owl Ones | “Shadow Loves the Sun”

David Helm (*1990) ist Kontrabassist und Komponist, lebt in Köln und ist fester Bestandteil der deutschen Jazzszene.Er arbeitete und arbeitet mit Musikern wie Jacob Anderskov, Kasper Tranberg, John Ruocco, Nicolas Masson, Jürgen Friedrich, Niels Klein, Florian Ross, Barre Phillips, Mark Dresser, Wanja Slavin, Jonas Burgwinkel, Pablo Held, Matthias Nadolny, Sebastian Sternal, Sebastian Gramss. Seit 2015 kuratiert er mit Fabian Arends die Konzertreihe „First Meetings“ im Loft Köln. Für seine Bands Pollon, Zooom Trio und MAREK ist er auch kompositorisch tätig. David spielte auf Festivals wie dem Curitiba Jazzfestival, Saint-Louis Jazzfestival, Jazzfestival Odessa, Winterjazzfestival Köln, Bonner Jazzfest, Deutsches Jazzfestival Frankfurt a.M., Jazzrally Düsseldorf, Moers Jazzfestival, Enjoy Jazzfestival, Acht Brücken Festival u.a. Konzertreisen führten ihn u.a. durch Europa, nach Brasilien, Mexiko, USA, Canada, Australien, Senegal, Guinea- Bissau, Bosnien-Herzegowina. 2012/13 war David Mitglied im Bundesjazzorchester (BujazzO).

Der in Köln lebende Schlagzeuger Fabian Arends ist mit diversen Projekten in Köln und darüber hinaus aktiver Bestandteil der jungen, deutschen Jazzszene.In verschiedenen Formationen arbeitete er zusammen mit Musikern wie Lee Konitz, Marc Copland, John Ruocco, Jacob Anderskov, John Goldsby, Hayden Chisholm, Hubert Nuss, Thomas Rückert, Ingmar Heller, Gerd Dudek, Florian Ross, Pablo Held, Jason Seizer, Jürgen Friedrich, Nicolas Thys, Henning Sieverts, Robert Landfermann, Thomas Rückert, u.a. Zu seinen aktuellen Projekten zählen neben der Fabian Arends Group das Thomas Rückert Trio, Jason Seizer´s „Cinema Paradiso“, Simon Seidl Trio, Jürgen Friedrich Reboot, Christoph Möckel Quartet.

Diese Veranstaltung wurde eingestellt von : Thomas Kimmerle

Details

Datum:
18. März
Zeit:
20:30 - 23:30
Veranstaltungskategorie:
Website:
Homepage

Veranstalter

LOFT Köln

Veranstaltungsort

LOFT Köln
Wissmannstr. 30
Cologne,50823Germany
+ Google Karte