Lade Veranstaltungen

« All Veranstaltungen

Pablo Held & Oliver Lutz

16. November @ 19:00 - 22:00

Bildquelle : Per Bergmann

BLUE JAZZ NIGHTS

Vom 15. bis 17. November 2018 findet im ­Stieler-Haus am Tegernsee zum fünften Mal die Konzertreihe „Blue Jazz Nights“ statt !

Joseph Karl ­Stieler, von 1820 bis 1855 Hofmaler des bayerischen Königs Ludwigs I., War einer der berühmtesten Porträtmaler seiner Zeit. Er schuf nicht nur die Porträts von J.W. von Goethe und Alexander von Humboldt, sondern auch die Schönheitengalerie in Schloss Nymphenburg. Mit dem Bildnis Ludwig van Beethovens schuf Stieler das sicherlich bekannteste Konterfei des Komponisten & Musikgenies.

Das biedermeierliche Sommerhaus mit Atelier war der Vorreiter für weitere Ansiedlungen bedeutender Künstler im Gefolge des königlichen Hofes im Tegernseer Tal. Nach der aufwendigen Renovierung und Sanierung durch Dr. Andreas ­Greither (Hotel der ­Westerhof, Tegernsee & Berghotel Sudelfeld, Bayrischzell) knüpft das denkmalgeschützte Stieler-Haus wieder daran an, ein Ort zu sein, an dem Kraft, Kreativität, Genuss und Musik entspringen. Schon Felix Mendelssohn-Bartholdy soll dort gespielt haben.

Die Konzert-Reihe » BLUE JAZZ NIGHTS « ist der hochkarätige Beitrag zu den Kultur- und Konzertveranstaltungen im ­Stieler-Haus!

Den Anfang der 3-tägigen Konzertreihe vom 15. bis 17. November 2018 macht das Duo Martin Sasse / Silvia Droste. Martin Sasse zählt zu den profiliertesten Jazzpianisten in Deutschland. Altmeister Bill Ramsey erklärt Silvia Droste zur „besten Jazz Sängerin, der ich in den letzten 35 Jahren begegnet bin…“

Es folgen zwei weitere Duo-Abende mit dem international renommierten ­und ausgezeichneten Pianisten Pablo Held (16.11.) und der französischen Saxophonistin Christine Corvisier (17.11.).

Pablo Held (Piano) ist über die Grenzen Deutschlands hinaus auch in Europa ein großer Name. Zusammen mit Oliver Lutz (Kontrabass) werden Sie das Publikum mit Eigenkompositionen & ureigenen Versionen ihrer Lieblingsstücke in Ihren Bann ziehen.

Christine Corvisier (Tenorsaxophon) und Spyros Manesis (Piano) stellen ihr brandneues, während der letzten Tour in Griechenland produziertes Album, „First takes“ vor.

Die intime Wohnzimmeratmosphäre, die begrenzte Anzahl von Plätzen, sowie das kulinarische Angebot versprechen einen würdigen Rahmen und magische Momente für Körper, Seele und Geist, wie sie in größeren Klubs oder Konzerthallen nicht möglich sind.

Wir freuen uns auf diese drei außergewöhnlichen Abende voller musikalischer Abwechslung und kulinarischer Gaumenfreuden.

Die Konzertreihe ist eine Co-Produktion von HOTEL DER ­WESTERHOF/Tegernsee und ­Thomas Kimmerle.

BITTE BEACHTEN: Nur sehr begrenztes Ticketkontingent!

Bei gleichzeitiger Übernachtung im Hotel Der Westerhof erhalten Sie 10% Rabatt auf den Zimmerpreis.

Westerhof-Café im Stieler-Haus | Seestraße 74 | D-83684 Tegernsee | Tel.: +49 8022 70 40 343 | veranstaltung@stielerhaus.de

Pablo Held & Oliver Lutz

Freitag, 16. November 2018

Konzert 19:00 Uhr / Einlass ab 18:00 Uhr

Eintritt inkl. 5 Gang Menü 84,-

Ticketshop

Im Duo treten Pablo Held und Oliver Lutz als Erzähler auf. Sie spielen Eigenkompositionen & ureigene Versionen ihrer Lieblingsstücke aus verschiedenen Musikrichtungen und vereinen dabei die Expressivität des Jazz mit der Klangkultur der europäischen Klassik und den Charakteristika anderer Musikrichtungen, gleich welcher Herkunft.

Pablo Held wuchs in einer Musikerfamilie in Hagen auf. Schon früh kam er durch seine Eltern in Berührung mit Musik verschiedenster Herkunft. Als vierjähriger bekam er ersten Schlagzeugunterricht, mit zehn Jahren wechselte er zum Klavier und begann mit 18 Jahren sein Jazzklavierstudium in Köln bei John Taylor und Hubert Nuss, welches er mit Auszeichnung abschloss.

Pablo machte vor allem mit der Musik seines Trios, seinem großen Ensemble GLOW, und der Zusammenarbeit mit John Scofield auf sich aufmerksam, ist aber auch als Sideman in verschiedenen Projekten der europäischen Jazzszene aktiv.

Konzertreisen führten Pablo nach USA, China, Korea, England, Irland, Kolumbien, Bolivien, Brasilien, Ecuador, Griechenland, Türkei, Frankreich, Italien, Spanien, Portugal, Russland, Polen, Tschechische Republik, Slowakei, Serbien, Bulgarien, Ungarn, Kasachstan, Kirgisien, Lettland, Estland, Norwegen, Schweden, Finnland, Dänemark, Holland, Schweiz, Österreich, Luxemburg…

Es entstanden Zusammenarbeiten mit Jazzgrößen wie John Scofield, Chris Potter, Dave Liebman, Tom Harrell, Chris Speed, Jorge Rossy, Jim Beard und vielen anderen.

Pablo Held ist auf über 30 Tonträgern zu hören. Seine eigenen Alben wurden von der weltweiten Fachpresse hochgelobt und mehrfach zur „CD des Monats“ in verschiedenen Magazinen und Blogs gewählt. Das amerikanische Magazin DOWNBEAT nannte die CD “The Trio Meets John Scofield” eine der besten CDs des Jahres 2015. Im Frühjahr 2018 wird “Investigations”, das nunmehr zehnte Album des Pablo Held Trios, auf dem britischen Label Edition Records erscheinen.

Pablo ist Empfänger des Westfalen-Jazzpreises (2009), des WDR Jazzpreises (2011) und des Horst & Gretl Will Stipendiums der Stadt Köln (2012).

Das Pablo Held Trio erhielt im Jahr 2013 den Förderpreis des Landes Nordrhein Westfalen sowie im Jahr 2014 den SWR Jazzpreis.

Seit 2011 ist Pablo Held als Dozent am Institut für Musik Osnabrück tätig und gibt weltweit Workshops.

Oliver Lutz, Jahrgang 1986, geboren in Hanau, studierte E- und Kontrabass an den Musikhochschulen in Mannheim und Köln.

Er spielte in der European Masterclass Big Band unter Leitung von Peter Herbolzheimer, gewann mit dem „Off-Shore Quintett“ den Convento-Jazzpreis 2011 und mit dem Louis Stapleton Trio den Jazz Award der Jazzrally Düsseldorf 2013. Seine Arbeit als freischaffender Bassist brachte ihn nach Kanada, Marokko, die Vereinigten Arabischen Emirate, den Libanon sowie ganz Europa. Bisher war er zu Gast bei Jazzfestivals wie „Enjoy Jazz“, „B Jazz“ Burghausen, den „Leverkusener Jazztagen“, dem „Kopenhagen Jazzfestival“, „Jazz á Vienne“, „Edinburgh Jazzfestival“ und dem berühmten „Montreaux Jazzfestival“.

Er arbeitete neben deutschen Künstlern wie Joachim Kühn, Frederik Köster, Sebastian Sternal, Pablo Held und Jonas Burgwinkel auch mit internationalen Künstlern, wie David Binney, Donny McCaslin und Grace Kelly.

2014 veröffentlichte er seine Debut-CD “Signal” unter eigenem Namen beim Schweizer Label “UNIT Records”.
Im Juli 2016 erschien seine zweite CD „Poolparty“ beim Kölner Label „KLAENG-records“.

Diese Veranstaltung wurde eingestellt von : Thomas Kimmerle

Details

Datum:
16. November
Zeit:
19:00 - 22:00
Veranstaltungkategorien:
,
Veranstaltung-Tags:
, , , , , ,

Weitere Angaben

Bildquelle
Per Bergmann

Veranstaltungsort

Westerhof-Café im Stieler-Haus
Seestraße 74
Tegernsee,Bayern83684Deutschland
+ Google Karte
Telefon:
+49 8022 7040343
Website:
http://www.derwesterhof.de/stielerhaus/westerhof-cafe-im-stielerhaus.html