Harry Allen

Harry Allen © Ivana Falconi
Harry Allen © Ivana Falconi

Harry Allen Biografie

(Quelle – Harry Allen)

Gene Lees schreibt: “Stan Getz wurde einmal nach seiner Vorstellung vom perfekten Tenorsaxophon-Solisten gefragt. Seine Antwort war: Meine Technik, Al Cohns Ideen und Zoot’s Timing. Die Erfüllung dieses Ideals kann durchaus verkörpert werden, in… Harry Allen.”

Scott Hamilton & Harry Allen Quartet – Tickle Toe

Harry Allen hat als Leader über 70 CDs aufgenommen und viele weitere als Sideman. Drei von Harrys CDs wurden vom japanischen Swing Journal Magazine mit Gold Disc Awards ausgezeichnet, und seine CD Tenors Anyone? gewann sowohl den Gold Disc Award als auch den New Star Award. Seine Aufnahmen wurden in der Leserumfrage des Swing Journal Magazine und in der Kritikerumfrage des Jazz Journal International für 1997 in die Top Ten der beliebtesten Neuerscheinungen aufgenommen, und Eu Nao Quero Dancar (I Won’t Dance), der dritte Gold Disc Award-Gewinner, wurde 1998 von der Leserumfrage des Swing Journal Magazine zum zweiten Album des Jahres gewählt. Das Harry Allen – Joe Cohn Quartett gewann den New York Nightlife Award for Outstanding Jazz Combo Performance of 2006 und wurde von der Jazz Journalists Association für das gleiche Jahr als beste Jazz-Combo nominiert. Harry gewann auch den New York Nightlife Award 2010 für das beste Jazz-Solo.

“Harry Allen’s playing is nothing less than perfect”

John Pizzarelli

Harry Allen trat weltweit bei Jazzfestivals und in Clubs auf, tourte häufig durch die Vereinigten Staaten, Europa und Asien. Er spielte mit Rosemary Clooney, Jay Geils, Ray Brown, Hank Jones, Frank Wess, Flip Phillips, Scott Hamilton, Harry ‘Sweets’ Edison, Kenny Burrell, Herb Ellis, John Pizzarelli, Bucky Pizzarelli, Gus Johnson, Jeff Hamilton, Terry Gibbs, Warren Vache, und hat unter anderem mit Tony Bennett, Johnny Mandel, Ray Brown, Tommy Flanagan, James Taylor, Sheryl Crow, Kenny Barron, Dave McKenna, Dori Caymmi, Larry Goldings, George Mraz, Jake Hanna und Al Foster aufgenommen.

“Harry Allen is fantastic. He plays both modern and yet in the grand tradition”

Steve Allen

Harry Allen wurde 1966 in Washington D.C. geboren und wuchs in Los Angeles, CA und Burrillville, RI, auf. Er erwarb 1988 einen Bachelor of Arts-Abschluss in Musik an der Rutgers University in New Jersey und lebt derzeit in New York City.

Harry Allen @ Spotify

Thomas Kimmerle präsentiert JAZZ IN CONCERT

Martin Sasse © Gerhard Richter
Porträt
Thomas Kimmerle

Martin Sasse

Martin Sasse hat im Laufe seiner Bühnenkarriere mit nahezu allen Legends im internationalen Jazz zusammengearbeitet und zählt lange schon selbst zu den herausragenden Jazz-Pianisten in Europa.

Weiterlesen »

ANZEIGE

Sie werden auf eine externe Homepage weitergeleitet

Klavierhaus Klavins Bonn
Analogue - Hubert Vianden Bonn - Linn
3songsbonn - Bonn's English Music Site
Jacques Weindepot Bonn Dottendorf
JazzrockTV - Cologne
SOURCE LAW Bonn
Nach oben
Logo von Thomas Kimmerle

Newsletter

Vielen Dank für Ihr Interesse an meinen Konzertveranstaltungen!

Gerne sende ich Ihnen auch meinen Newsletter zu und informiere Sie persönlich über die anstehenden Konzerte.

Beste Grüße
Thomas Kimmerle